Firmengeschichte

  City

Das Unternehmen wurde 1997 als "Henrici-Lofi GbR" von den technikbegeisterten Schülern Dirk Henrici und Christoph Lofi gegründet. Firmensitz ist Hettenrodt, eine Gemeinde neben der Edelstein- und Schmuckstadt Idar-Oberstein.

Stand in der Anfangszeit noch der Verkauf von Computerteilen an Privatkunden im Vordergrund, so stellte sich schnell heraus, dass das vorhandene Know-How im Dienstleistungsbereich wesentlich besser genutzt werden konnte: Die Firma erweiterte ihr Angebot auf EDV-Dienstleistungen für kleinere Unternehmen. Beratung, Planung, Installation und Service - alles aus einer Hand. Aufgrund des in der Region ansässigen Edelsteingewerbes gab es auch einen Markt für branchenspezifische Software, der ebenfalls mehr und mehr erschlossen wurde. Internet-Dienstleistungen, überwiegend in Form von Webdesign, kamen später als weiteres Betätigungsfeld hinzu.

Die Firmeninhaber Dirk Henrici und Christoph Lofi, an sich recht verschieden, ergänzten sich in fast idealer Weise: Dirk Henrici betätigte sich überwiegend in den Bereichen Netzwerktechnik und Telekommunikationstechnik, Anwendungsprogrammierung sowie Firmenservice und erledigte die Buchführung. Christoph Lofi kümmerte sich um Grafik, Multimedia sowie den Telefonservice, betreute das Lager und erledigte die Auftragsabwicklung mit den Lieferanten. Die Übergänge waren natürlich fließend, die Gesellschafter arbeiteten Hand in Hand.

Innerhalb kurzer Zeit hatte das Unternehmen weit über einhundert feste Privat- und Firmenkunden, überwiegend in der Region, aber auch im Saarland, Nordrhein-Westfalen, Baden-Würtemberg und Bayern - und das ohne aktiv auf Kundensuche zu gehen oder in Marketing zu investieren.

Nach über vier Jahren gemeinsamer Tätigkeit trennten sich die Gesellschafter, beide inzwischen seit mehreren Semestern Studenten an der Universität Kaiserslautern. Zum Geschäftsjahr 2002 schied Christoph Lofi aus dem Unternehmen aus. Dirk Henrici führt die Firma seither unter dem Namen "Henrici IT-Consulting" als Einzelunternehmen alleine weiter.

Ende 2002 schloss Dirk Henrici erfolgreich sein Studium der Informationstechnik, Vertiefungsrichtung Kommunikationssysteme, ab. Im Anschluss war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der AG Integrierte Kommunikationssysteme beschäftigt und promovierte im Fachbereich Informatik. Die Firma führte er, unterstützt von freiberuflichen Mitarbeitern, jedoch als Nebentätigkeit weiter. Der Fokus verschob sich zusehends auf Dienstleistungen, Netzwerkschulungen kamen neu hinzu.

Heute ist Dirk Henrici als Ingenieur bei Telefonica o2 Germany angestellt. Das Unternehmen führt er als Hobby weiter. Er bleibt damit seinen Kunden treu und behält den Überblick über aktuelle Technologien für unterschiedlichen Branchen.